Projektmodul Kulturtechniken: Plenum »Techniken des Lesens«


Zeit: Wöchentlich, Di. 13:30 bis 16:45
Beginn: 17.10.2017
Wegen eines Vortragstermines entfällt das Plenum am 12. Dezember 2017; der Termin wird nachgeholt
Ort: Cranachstraße 47 – Seminarraum 001

hier: Programm mit Übersicht der Termine und Lektüren

Das Plenum beschäftigt sich mit Kulturtechniken des Lesens im weitesten Sinn: Es geht nicht nur um die mehr oder weniger verständige Lektüre von geschriebenen Texten, um Kulturen des Lesen von der intensiven Lektüre dicker Bücher bis zur zerstreuten Rezeption von Kurznachrichten; es geht ebenso um die Entzifferung dessen, „was nie geschrieben wurde“ (Walter Benjamin), also um Verfahren des Lesens und Deutens von Zeichen, durch die man der Realität einer Naturerscheinung, der Bedeutung eines Gesichtsausdrucks, dem Geheimnis eines Kunstwerks, der ideologischen Botschaft einer Plastikverpackung auf die Spur zu kommen hoffte.

Anhand einer (nicht zu großen) Auswahl von Texten zur Geschichte und Theorie des Lesens sollen Begriff und Vergleichsmaßstäbe erarbeitet werden, mit deren Hilfe wir uns dann im Plenum selbst ans Lesen machen werden. Dabei wird es insbesondere um Texte gehen, die im von Claudia Tittel angebotenen Seminar zum „Schreiben“ verfasst wurden, sowie natürlich um erste Entwürfe der TeilnehmerInnen zu ihren eigenen Projektarbeiten.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.